31
Mrz

Vom Bett zum Arbeitsplatz in 30 Sekunden – Tipps für das Arbeiten von zuhause aus

Gepostet in News von GLOBONET

Sie stehen morgens auf, springen unter die Dusche, putzen sich die Zähne, holen sich ein schnelles Frühstück aus der Küche – und hetzen nicht zur U-Bahn und dann in die Firma, sondern ins Arbeitszimmer nebenan. Von der Küche bis dorthin haben Sie einen Arbeitsweg von weniger als einer Minute, wenn Sie Homeoffice machen. Dies bringt viele Vorteile, aber auch einige Schwierigkeiten mit sich. Sie können sich Ihren Tag frei einteilen und sind sehr flexibel. Den grössten Vorteil stellt die Zeitersparnis dar: Laut 99designs, dem grössten Online-Marktplatz für Grafikdesign weltweit, würden wir bis zu 520 Stunden/21 Tage pro Jahr mit Pendeln verbringen und durch die Arbeit von zuhause aus einiges an Fahrtkosten einsparen. Die Herausforderung sei es demgegenüber, alleine zu arbeiten und dabei durch die Ablenkung und fehlenden Kollegen an Motivation zu verlieren oder weniger produktiv zu sein.

Damit Sie während der Arbeit in den eigenen vier Wänden bei der Stange bleiben, hat 99designs einige wertvolle Tipps veröffentlicht:

In der Wohnung brauchen Sie einen festen Arbeitsplatz – Im Homeoffice sollte ein Platz geschaffen werden, der ausschliesslich zum Arbeiten genutzt wird, damit Arbeitszeit und Freizeit zuhause klar voneinander abgegrenzt werden können.

Gestalten Sie den Arbeitsplatz optimal – Aus Umfragen geht laut 99designs hervor, dass 77 Prozent der Befragten durch Unordnung Produktivität einbüssen und bei mehr als der Hälfte zudem die Motivation negativ beeinflusst wird. Unordnung, die bei Videokonferenzen im Hintergrund zu sehen ist, wirkt ausserdem unprofessionell und private Gegenstände im Sichtfeld lenken unter Umständen von dem ab, was Sie sagen. Sinnvolle Ideen, um den Arbeitsplatz zu optimieren, sind Pflanzen zur Verbesserung der Luftqualität, gute Beleuchtungssysteme, eine Musikanlage als Stimmungsaufheller und ein Dry-Erase-Board, mit dem Sie Ihre Gedanken visualisieren. Weniger sinnvolle Erweiterungen sind hingegen Knabbereien oder ungesunde Getränke in der Nähe, denn die Gewichtszunahme ist nach 99designs ein ernstes Problem im Homeoffice.

Denken Sie daran, selbst Backups zu machen – Man weiss nie, wann der Blitz einschlägt und die technischen Geräte einen Totalausfall erleiden. Damit die ganze Arbeit dann nicht umsonst war, sind regelmässige Backups und die Speicherung der wichtigen Dateien in der Cloud zentral. In den meisten Büros wird dies automatisch gemacht, im Homeoffice sind Sie für solche Dinge selbst verantwortlich. Für den Worst Case empfiehlt 99designs ein Ersatzequipment inklusive extra Laptop/PC, kabelloser und fester Internetverbindung, Handy und Festnetz und Ersatzakkus für eine durchgehende Stromversorgung anzuschaffen. Auch die regelmässige Kontrolle der Ausrüstung und die Fähigkeit, kleinere Reparaturen selbst durchzuführen, sind von Vorteil.

Bleiben Sie bei einem festen Zeitplan – Zuhause können Sie im Gegensatz zum Büro arbeiten wann und wie Sie möchten. Sie fangen auf Wunsch später an, sitzen dafür vielleicht bis in die späten Abendstunden am Schreibtisch und haben keine festen Arbeitszeiten. Eine gewisse Routine ist für Ihre Produktivität jedoch unabdingbar, weiss 99designs. Erstellen Sie anhand Ihrer Pendenzen einen Zeitplan, der zu den Arbeitszeiten Ihrer Kunden passt und halten Sie sich daran.

Machen Sie mal Pause – Durch die Selbstbestimmung und die Abwesenheit von Kollegen sind Sie möglicherweise dazu verleitet, bei der Arbeit voll durchzuziehen und auf kleine Pausen sowie eine ausgiebige Mittagspause zu verzichten. Eine Unterbrechung alle 90 Minuten stellt aber eine gute Möglichkeit dar, das Energielevel zu erneuern und sich für die nächste Aufgabe bereit zu machen. Den ganzen Tag zu sitzen ist bekanntermassen schlecht, deshalb sollten kleine Pausen für Bewegung ausser Haus genutzt werden.

Profitieren Sie von Veränderungen – Dass Sie Homeoffice machen heisst nicht, dass Sie immer tatsächlich zuhause sein müssen. Wie wäre es zur Abwechslung mit der Bibliothek oder einem Café? Lassen Sie sich von neuen Orten, an denen Sie konzentriert arbeiten können, inspirieren. Eine weitere gute Alternative sind laut 99designs Coworking-Spaces.

Verlieren Sie Ihr Sozialleben nicht aus den Augen – Wer daheim arbeitet, trifft weniger andere Leute und fühlt sich daher isoliert. 99designs schlägt vor, mit Kollegen und Freunden weiterhin in Kontakt zu bleiben und sich beispielsweise zum Mittagessen zu verabreden.

 

Alle Details und mehr Informationen zu den Tipps gibt es hier nachzulesen.

Photo by iamronna




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.