SEO-Trends 2011 aus Googles Sicht

Vor wenigen Tagen antwortete Googles SEO-Chef Matt Cutts auf die Frage, welche Trends er bei der Websuche im Jahr 2011 sehe. Zusammen mit Danny Sullivan von Search Engine Land versucht er, die Frage zu beantworten.

Hier die wichtigsten Aussagen:

–          Hilfe für gehackte Websites verbessern
–          Verbesserung der Kommunikation mit den Kunden

Wie sagt Google seinen Kunden, wenn etwas mit der Website nicht stimmt? Indem sich so viele wie möglich bei der Webmaster Console anmelden kann der Suchmaschinenriese Mails verschicken, wenn er feststellt, dass es Probleme mit der Website gibt.

–          Lesen von Social Media Daten

Google liest mit, wie ein Nutzer im Social Web aktiv ist und welchen Ruf er dort geniesst. Also nicht nur die Website, sondern auch der einzelne Nutzer, seine Follower und die Attraktivität der aufgegriffenen Themen werden registriert. Grossen Unternehmen, die Ihre SEO ausbauen wollen rät Google:

–          Geschwindigkeit optimieren
–          CMS sichern
–          verschiedene Kaufoptionen auf der Website anbieten
–          Social Media Marketing

Speziell im E-Commerce  will Google darauf achten, dass der Ruf eines Online-Händlers unabhängig von der Website und deren Page Rank betrachtet werden kann. Google will den Online-Händler möglichst über

–          viele Signale aus verschiedenen Richtungen analysieren

Other Links to this Post

  1. GLOBONET Blog » TrustRank statt PageRank? — 25. März 2011 @ 08:18

WordPress Themes