Google ändert den Algorithmus

Mit der letzte Woche geposteten Ankündigung von Google, den Algorithmus zu ändern, sollen die SERPs künftig qualitativ besser sein als zuvor. Websites mit minderwertigen Inhalten sollen gegenüber Websites mit hochwertigen Inhalten stark an Positionen verlieren. Schon vorher hat Google die Identifizierung von Spam verbessert.

Noch sollen die Änderungen nur auf die USA beschränkt sein, andere Länder werden aber bald folgen. Damit geht Google weiter gegen die so genannten Contentfarmen vor. Contenfarmen kopieren Inhalte von anderen Websites, um möglichst viele Besucher von Suchmaschinen zu erhalten.

Bei 11.8 Prozent aller Suchanfragen sollen durch diese Anpassungen andere Ergebnisse erscheinen, schreibt Google. Das Update soll 84 % der Websites betreffen.

Auswirkungen auf Suchergebnisse

Worin die Änderungen genau bestehen, ist noch unklar. Der Test in den USA könnte darauf hindeuten, dass Google vermutet, mit den Änderungen auch „Unschuldige“ zu treffen. In der Tat haben einige SEO-Experten ausserhalb der USA schon jetzt Positionsveränderungen verzeichnet.

Hauptsächlich soll es sich um einzelne Seiten von Websites mit Verzeichnislisten (das sind Listen zur Verbesserung der internen Verlinkung) und Seiten mit wenig Content treffen. Damit werden nur einzelne Seiten, aber nicht die ganze Website abgestraft.

Other Links to this Post

  1. Qualität ist die wichtigste SEO-Massnahme | GLOBONET SEO — 4. April 2011 @ 08:09

  2. Googles Alorithmusänderung weltweit | GLOBONET SEO — 12. April 2011 @ 07:19

WordPress Themes